Sonntag, 7. Oktober 2012

Es ist Zeit.

Es ist Zeit..

Es ist Zeit, über Probleme zu reden. Über die Vergangenheit, über die Wahrheit und über mich.
Ich hab viele Menschen angelogen, aber jetzt kommt der Zeitpunkt, Klarheit zu schaffen. Warum ich war wie ich war.
Dazu möchte ich euch einen Ausschnitt aus 'Anas letzter Brief', den ich auf dem Blog der süßen Tessa gefunden habe, an's Herz legen.

Ich leide nicht an Anorexie, meine beste Freundin war jemand anderes. Aber das ist sie heute seit genau zehn Monaten nicht mehr. Und dafür danke ich Gott.

 

'
..Weißt du noch, als ich sagte, ich würde dir die Freiheit schenken? In Wahrheit habe ich dich eingesperrt.
Weißt du noch, als du sagtest, du wärst so schrecklich alleine? 
Die Wahrheit ist- wenn ich nicht gewesen wäre, und dich nicht ständig davon abgehalten hätte, dich mit Freunden zu treffen, ins Kino zu gehen, mal Eis essen zu gehen, wenn ich dich nicht ständig davon abgehalten hätte, zu leben, dann wärst du nicht mehr lange alleine gewesen.
Du hättest viele Freunde gefunden.
Ich habe dich belogen, als ich sagte, ich wäre die einzige Person, die für dich da ist. In Wahrheit wollten dir so viele Menschen helfen. Aber ich habe es nicht zugelassen. Ich habe eine Mauer um dich herum gebaut, die keiner durchbrechen konnte.
Und ja, ich habe dich belogen, als ich sagte, durch mich würdest du ein wunderschönes Mädchen werden. Die Wahrheit ist, dass du heute, mit deiner blassen, fahlen Haut und den dunklen Augenringen, mit den Knochen, die an deinen Seiten hervorstechen, und deinen Haaren, die nach und nach ausfallen, hässlicher aussiehst als je zuvor in deinem Leben.
Die Wahrheit ist, dass ich wusste, du würdest ein hübsches Mädchen werden, wenn ich dich loslassen würde.
Aber an stattdessen habe ich dich durch die Hölle geschickt..'
 



Kommentare: